Stadtmagazin Witten: In der Stadt

»Hier kann jeder in der Erde buddeln«

Foto(s) zum Vergrößern anklicken

Quellenangabe in den Vergrößerungen

Urbane Oasen laden zum Verweilen und Gärtnern ein

Sind Sie in letzter Zeit mal über die Wiesenstraße gelaufen? Und ­haben Sie sich vielleicht über die kleine grüne Oase am Springbrunnen / Ecke Casinostraße gefreut? Allsommerlich entsteht hier ein Paradiesgarten im Miniaturformat: Kräuter blühen, Salatköpfe wachsen, auf den Gemüsebeeten zeigen sich die ersten reifen Früchte. Kein Hexenwerk, sondern das Ergebnis der Urban Gardening-Initiative ›BlumenPott‹, die sich an mehreren Standorten in Witten unter verschiedenen Trägerschaften um kleine öffentliche Grünflächen kümmert. Wobei – »Bei uns im Wiesenviertel kann jeder Mensch zum Gärtner werden!«, so Gruppenkoordinator Francois Brelinger.

Gießkannen stehen bereit

Wer einfach nur die Stille und den Duft der Kräuter genießen möchte, findet zwischen Fenchel und Tomaten, Kartoffeln, Schnittlauch und Zucchini ein ruhiges Plätzchen. Kinder können hier einiges über Gemüse lernen – probieren erlaubt! Und für den Fall, dass die Pflanzen mal ihre Blätter hängen lassen, stehen Gießkannen am Brunnen bereit. Das gemeinnützige Projekt wurde im Jahr 2014 von Studierenden ins Leben gerufen, später von der Naturschutzgruppe Witten betreut. 2017 nahm sich Gärtner Francois Brelinger der Sache an. Er beantragt jedes Jahr die Genehmigungen beim Grünflächenamt, koordiniert im April das Aufstellen und Bepflanzen der ›Hochbeete‹ (recycelte Holzkästen) sowie den Abbau Ende Oktober und hält Kontakt zu den jeweiligen Trägern wie dem Verein Wiesenviertel e.V.

»Urban Gardening ist immer auch Social Gardening!«

»Während wir für die Blumenpötte im Voßschen Garten Patenschaften vergeben, ist das Projekt am Brunnen ein echter Selbstläufer. Jeder, der vorbeikommt, kann in der Erde buddeln, Unkraut zupfen, wässern, mitgestalten, ernten und essen … Letzteres aber bitte in Maßen!« Auch zum wöchentlichen Aktionstag – immer donnerstags um 16 Uhr im Pottbüro an der Steinstraße 7 – sind Gäste herzlich willkommen. Darüber hinaus trifft sich die Gruppe ab sofort an jedem ersten Donnerstag im Monat im neuen ›Wohnzimmer‹ an der Wiesenstraße 26. »Einerseits geht es um die Verschönerung und Aufwertung der Wohngegend. Die Jugendlichen und Studenten kommen aber auch zum Chillen oder um unsere Werkstatt zu benutzen. In diesem Sinne ist Urban Gardening immer auch Social Gardening!«

BlumenPott-Treffen

Do 16 Uhr · Steinstraße 7 · 1. Do/Monat · Wiesenstraße 26

Weitere Infos: www.facebook.com/blumenpott · Urbaneoasen.de

Facebook Logo  diese Seite auf Facebook teilen