In der Stadt | Lünen

Filter
In der Stadt

Naturoase Südpark

Natur, so lautet das zentrale Thema des aktuellen Stadtmagazins. Wir begaben uns auf die Suche – und fanden ein wunderschönes Kleinod, etwas versteckt am südlichsten Zipfel der Stadt. Kanadagänse führen ihre...
Artikel lesen   Ausgabe: 71   S. 6   (6/2013)
In der Stadt

Ein ›Silberschatz‹ der Geschichte

Um Missverständnisse vorwegzunehmen: Weder lag in der Silberstraße ein Schatz vergraben, noch hatten hier Silberschmieden ihren Sitz. Dennoch darf die historische Gasse mit ihren schmucken restaurierten Fachwerkhäusern, den...
Artikel lesen   Ausgabe: 70   S. 10   (4/2013)
In der Stadt

So süß kann Naturschutz sein!

Wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht und die ersten zarten Pflänzchen aus dem Boden sprießen, schwärmen sie über das Land, um Nektar und Pollen von Frühblühern wie Hasel, Weide, Krokussen und Zaubern...
Artikel lesen   Ausgabe: 70   S. 8   (4/2013)
In der Stadt

Dem Lenz auf der Spur

Frühling auf Vorschuss Im Grünen ist’s noch gar nicht grün. Das Gras steht ungekämmt im Wald, als sei es tausend Jahre alt. Hier also, denkt man, sollen bald die Glockenblumen blüh’n? Die Bl...
Artikel lesen   Ausgabe: 70   S. 6   (4/2013)
In der Stadt

Die Waltroper Straße Juwel im Westen

Mit Einkaufstüten beladene Menschen, Kinder auf dem Heimweg von der Schule, Fahrradfahrer, die sich im vorsichtigen Slalom um Passanten herumschlängeln, dazu ein nicht enden wollender Strom von Fahrzeugen mit Dortmunder, Unnaer...
Artikel lesen   Ausgabe: 69   S. 6   (2/2013)
In der Stadt

Faszination Kino

Der schwere Vorhang öffnet sich, die Leinwand erwacht knisternd zum Leben. Tief schmiegen wir uns in die roten Plüschsessel, bereit, in das abenteuerliche, dramatische, lustige oder romantische Filmgeschehen abzutauchen. Wir...
Artikel lesen   Ausgabe: 67   S. 22   (10/2012)
In der Stadt

Herbstspaziergang durch Brambauer

Irgendwie schafft es der Herbst doch immer wieder, Städte von ihrer goldenen Seite zu zeigen. Für Brambauer gilt das ganz besonders. Hier, am westlichen Rande Lünens, wirkt die Landschaft Anfang Oktober wie verzaubert. Die B...
Artikel lesen   Ausgabe: 67   S. 6   (10/2012)
In der Stadt

Zu Besuch bei den ›High-Speed-Rettern‹

Der Alarm verwandelt die neue Feuerwehrwache in einen betriebsamen Ameisenhaufen. Einsatzkräfte wuseln auf dem Gelände umher, Funkgeräte rauschen, moderne Infoborde zeigen den aktuellen Stand des Geschehens an. Dahinter...
Artikel lesen   Ausgabe: 66   S. 24   (8/2012)
In der Stadt

Emsiges Handwerk, ›Mäötkes‹ und fette Schweine

Parallel zur Haupteinkaufszone Lange Straße führt die Marktstraße heute ein eher unauffälliges Dasein. Dabei trug sie einst den stolzen Namen Königstraße und bildete mit vielen alteingesessenen Betrieben...
Artikel lesen   Ausgabe: 66   S. 20   (8/2012)
In der Stadt

Auf der Spur der Wegekreuze

Wer mit offenen Augen durch Lünens Norden spaziert, sieht sie an vielen Ecken: Sie stehen unauffällig am Wegesrand, auf Höfen oder vor Kirchen, sind meist aus Stein oder aus Holz. Häufig tragen sie Inschriften und...
Artikel lesen   Ausgabe: 65   S. 6   (6/2012)
In der Stadt

Wo Könige wandelten …

Die Geschichte Brambauers ist untrennbar mit der Königsheide verwoben. Denn hier, am westlichen Rande der Lippestadt, entwickelte sich Lünens größter und eigenständigster Stadtteil aus einer kleinen...
Artikel lesen   Ausgabe: 64   S. 12   (4/2012)
In der Stadt

Kennen Sie die Moltkes?

Der Name Moltke begegnet uns nicht nur in Lünen. In Essen gibt es das Moltkeviertel, in Berlin-Mitte die Moltkebrücke, in Krefeld das Moltke-Gymnasium und in Sachsen-Anhalt den Aussichtsturm ›Moltkewarte‹. Denkm...
Artikel lesen   Ausgabe: 63   S. 5   (1/2012)
In der Stadt

Vom Voetpat zur Chaussee

Einst gelangte man von Lünen zum höher gelegenen Cappenberg über einen einfachen Trampelpfad. Er wird 1539 als ›Cappenberger Voetpat‹ erstmals urkundlich erwähnt und führte über eine sandige,...
Artikel lesen   Ausgabe: 62   S. 15   (12/2011)
In der Stadt

Vom Pütt in die Moderne

Als sich die Werkstore der Zeche (benannt nach dem preußischen Handelsminister Heinrich von Achenbach) am 30. Juni 1992 ein für allemal schlossen, bedeutete dies das Ende einer Ära. In 92 Jahren wurden auf Minister...
Artikel lesen   Ausgabe: 61   S. 15   (10/2011)
In der Stadt

Die Preußenstraße

Ausgehend vom Preußenbahnhof schlängelt sie sich durch Horstmar Richtung Beckinghausen, hat mal beschauliche, mal geschäftige Zeiten gesehen. Ein (historischer) Spaziergang über die Preußenstraße....
Artikel lesen   Ausgabe: 61   S. 5   (10/2011)

Seiten