Stadtmagazin Lünen: In der Stadt

Shoppen unterm Sternenzelt

Foto(s) zum Vergrößern anklicken

Quellenangabe in den Vergrößerungen

Aktionen in der Stadt

Dass Werwölfe und Vampire bei Vollmond aus ihren Verstecken kriechen, ist allgemein bekannt. Doch zuweilen lockt das Licht der weißen Himmelsscheibe auch ganz normale Menschen herbei – insbesondere, wenn es dazu Live-Musik und Rabattaktionen der Geschäfte gibt! Im Sommer lädt der Lüner Cityring einmal mehr zum beliebten ›Moonlight-Shopping‹ in die Innenstadt. Das gemütliche Bummeln unterm Sternenzelt ist nur eine von vielen jahreszeitlichen Aktionen.

Moonlight-Shopping: Hunderte Bläser schallen über die Lippe

»In diesem Jahr wollen wir die Lippe durch Illuminationen besonders in Szene setzen«, verrät Helmut von Bohlen, Vorsitzender des Cityrings. »Viele bunte Leuchtwürfel werden den Fluss in ein stimmungsvolles Licht tauchen.« Darüber hinaus werden sogenannte Walking Acts – Fabelwesen auf Stelzen – in der Stadt unterwegs sein. Highlight des Abends ist die Lippe-Serenade des Posaunenchors der Kirchengemeinde Horstmar-Preußen um 20 Uhr. »Wir laden alle Blechbläser und      -bläserinnen aus Lünen und Umgebung ein, bei diesem Event mitzumachen – egal ob Posaunenchor oder Musikschulklasse, Profi oder Hobbybläser«, so die Chorleiter Gundula und Martin Hubig, die mit bis zu 200 Teilnehmern rechnen. »Die Musiker werden sich an beiden Ufern aufstellen, wir selbst dirigieren das Konzert von der Lippebrücke aus.« Das pompöse Freiluft-Programm bietet für jeden etwas, vom Menuett aus der Feuerwerksmusik bis zu alten Klassikern wie ›Deep River‹ oder ›Der Mond ist aufgegangen‹.

Verkaufsoffen: Geschäfte öffnen an drei Sonntagen ihre Pforten

Auch verkaufsoffene Sonntage wird es in diesem Jahr wieder geben: Zuerst werden die Läden der Innenstadt am 2. Juni während der Himmelfahrtskirmes ihre Pforten öffnen. Als weitere Termine sind der 8. September (bei der Lünschen Mess) und der 8. Dezember (in Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt) geplant. »Und wir würden gerne mehr machen«, so Helmut von Bohlen. »Leider ist dies durch die von der Landesregierung aufgestellten Bedingungen nahezu unmöglich.« Er erklärt: »Verkaufsoffene Sonntage müssen zeitlich und örtlich an ein großes Event geknüpft sein, wobei die Eventfläche nachweislich größer sein muss als die Ladenverkaufsfläche und mehr Besucher anlocken muss. Viele größere Städte führen daher gar überhaupt keine verkaufsoffenen Sonntage mehr durch. Wir sind froh, dass wir immerhin noch drei veranstalten können, denn solche Aktionen bedeuten eine Aufwertung für die Stadt.«

Mitgestalten!

Sämtliche Veranstaltungen werden vom ehrenamtlichen Vorstand des Cityrings in enger Abstimmung mit den aktuell 85 Mitgliedern sowie der Stadtverwaltung organisiert. »Es macht Spaß, mit tollen Leuten zusammenzuarbeiten, die sich vor Ort einsetzen«, so Helmut von Bohlen. »Vor allem die Kooperation mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung, vertreten durch Claudia Kawecki, empfinde ich als sehr positiv: Sie unterstützt uns, wo sie kann. Allerdings würden wir uns manchmal eine stärkere Beteiligung des Einzelhandels wünschen.« Der Mitgliedsbeitrag des Cityrings richtet sich nach Lage und Größe des Unternehmens und beginnt ab 150 Euro pro Jahr. »Dafür bekommt man viele Infos und die Möglichkeit, das Stadtgeschehen aktiv mitzugestalten.«

Moonlight-Shopping

31.08. · ab 18 Uhr
cityring-luenen.de

Lippe-Serenade

31.08. · 20 Uhr
Infos und Anmeldung:
pc.preussen [at] web.de

Verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt

02.06. · 08.09. · 08.12. · je 13–18 Uhr

Facebook Logo  diese Seite auf Facebook teilen