Stadtmagazin Lünen: Wir bauen ein Haus

Lünen bekennt Farbe

Foto(s) zum Vergrößern anklicken

Quellenangabe in den Vergrößerungen

Fassadenwettbewerb setzt Akzente

Zum elften Mal lobten die Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen in Kooperation mit der Sparkasse den Lüner Fassadenwettbewerb aus. Ein Wettstreit, bei dem die Gewinner längst nicht nur die ausgezeichneten Unternehmen und Bauherren sind, sondern von dem die ganze Stadt profitiert. Schließlich bestimmen Hausansichten unser Straßenbild, fungieren geradezu als Visitenkarte eines Viertels. Wie schön, wenn hierbei Ästhetik auf handwerkliches und gestalterisches Niveau trifft.

Insgesamt wurden 17 Objekte unter dem Motto ›Farbige Fassaden – Freundliche Umwelt – Schöneres Lünen‹ zum Wettbewerb gemeldet. Viele neue und alte Häuser haben im vergangenen Jahr bei der Fassadenrenovierung mehr als nur einen Anstrich erhalten, aus gutem Grund. Eine ordentlich gemachte Fassade schützt die Bausubstanz und erhält oder steigert sogar den Wert des Objektes. Ein Aspekt, der im Zeichen steigender Energiepreise zunehmend an Bedeutung gewinnt. Zudem sind ansprechende Fassaden Blickfang in ihrer Umgebung und geben als Vorbild erfahrungsgemäß auch den Nachbarn Anreiz, in die Optik ihrer Immobilie zu investieren.

Und so lautete das Fazit der Jury: »Ein weiteres Mal ist das Lüner Stadtbild durch das Engagement privater und öffentlicher Eigentümer deutlich aufgewertet worden.«

Die Sieger
1.  Platz
Projekt: Marienstr. 27 a
Betrieb: Bernhard Fittinghoff, Lünen

2. Platz
Projekt: Waltroper Straße 57
Betrieb: Beer & Bolz, Lünen

3. Platz
Projekt: Herz-Jesu-Kirche, Waltroper Straße 41
Betrieb:
Heinrich Fittinghoff, Lünen

Facebook Logo  diese Seite auf Facebook teilen