Stadtmagazin Castrop-Rauxel: Kunst und Kultur

Farbig und fröhlich: Leben mit der Kunst

Foto(s) zum Vergrößern anklicken

Quellenangabe in den Vergrößerungen

In der Galerie Danneberg werden auf rund 70 qm Bilder und Skulpturen präsentiert. Darüber hinaus ist das Haus an der Heinestraße schon so etwas wie ein Gesamtkunstwerk. Die Ausstellung beginnt hier schon im Treppenhaus und erstreckt sich bis in den Garten, ein verwunschenes, blühendes Plätzchen voller Farben und Formen: Lilly Danneberg lebt für, von und vor allem mit der Kunst.

Diesen Weg wählte die gebürtige Castrop-Rauxelerin bereits in frühester Jugend. »Andere haben Mädchenbücher gelesen, ich habe ›Kunst gewälzt‹!« Besonders beein- druckten sie die Bilder des großen Picasso. »Ich wusste nicht, wer das ist und was dieser Mensch macht, aber dieses ›andere Malen‹ hat mich schon damals gefesselt. Mir war klar: Da steckt was hinter!«

Abstrakte Formen und leuchtende Farben dominieren auch in den Werken der Malerin und Bildhauerin, die sich beim kreativen Prozess von Stimmungen leiten lässt. »Farbig und fröhlich: So lieben es die Menschen!« Sie selbst sei auch immer voller Farbe. »Es ist für mich ein großes Glück, von morgens bis abends an der Werkbank zu stehen, ohne zu merken, ob ich Hunger habe oder Durst.« Am liebsten arbeitet sie mit Acryl oder Öl auf Leinwand. Ihr Steckenpferd ist die moderne Malerei: expressionis-tische Bilder, die Raum zur Interpretation geben, bei denen man sich etwas ›herausschauen‹ kann. »Natürlich steckt eine Botschaft in meinen Bildern, aber sie ist nicht unbedingt mit dem identisch, was der Betrachter in ihnen liest. Das ist das Spannende an der Kunst: dass man den Freiraum hat, zu schauen und zu interpretieren. Ich selbst sehe immer wieder neue Dinge in meinen Kunstwerken, Dinge, die vorher noch nicht da waren.«

Die Gestaltung von Oberflächen ist ein weiteres wichtiges Thema für Lilly Danneberg. Gerne arbeitet sie Materialien wie Sand, Zement oder etwa Fragmente aus Zeitungen in ihre Bilder ein. »Ich liebe alles Haptische. Dadurch wird ein Bild lebendig!« Es verwundert nicht, dass sie als ihre zweite große Leidenschaft die Bildhauerei bezeichnet. Dabei verwendet sie vorzugsweise grob schamottierten Ton. »Dieser besonders körnige Ton ist ideal für Gartenplastiken. Ich möchte, dass die Kunst uns im Grünen umgeben kann, schließlich leben wir ja auch draußen!« Inzwischen stehen ihre Tonskulpturen in Gärten in Castrop-Rauxel und Umgebung. Zum Einsatz kommen aber auch Materialien wie Naturstein, Gips oder Metall: Jüngst begab sie sich in eine Glockengießerei, wo sie Originale aus Ton in Bronze gießen ließ. »Ich bin immer wieder fasziniert von diesem kalten und doch weichen Material, durch das die ursprüngliche Figur eine ganz andere Aussage erhält.«

Lilly Danneberg
Heinestraße 23
44581 Castrop-Rauxel
Tel.  0 23 05 / 7 71 73
www.lilly-danneberg.de/lilly/

Facebook Logo  diese Seite auf Facebook teilen