In der Stadt | Castrop-Rauxel

Filter
In der Stadt

Herbstspaziergang

»Ich leb, weiß nit, wie lang, Ich stirb, und weiß nit, wann, Ich fahr, weiß nit, wohin, Mich wundert, dass ich fröhlich bin.« Volksspruch Manche mögen es seltsam finden, viele können...
Artikel lesen   Ausgabe: 87   S. 38   (11/2012)
In der Stadt

Herbstliches Ickern

Husch! Schnell wie der Wind saust das Eichhörnchen über den Weg, klettert behände den Baum hoch und verschwindet im rotgold schimmernden Laub. Da, schon wieder eins! Es ist Herbst, Erntezeit für den kleinen...
Artikel lesen   Ausgabe: 87   S. 6   (11/2012)
In der Stadt

Postkutschenromantik und Spukgeschichten

Der Biesenkamp war nicht immer die moderne, vielbefahrene Verbindungsstraße, die wir heute kennen. Alteingesessene Castroper mögen sich erinnern: an eine winklige Gasse mit malerischen alten Fachwerkhäusern und einem...
Artikel lesen   Ausgabe: 86   S. 34   (8/2012)
In der Stadt

Schiffshebewerk Henrichenburg

Es liegt auf Waltroper Gebiet, hat eine Dattelner Telefonvorwahl und einen Namen, der auf das heutige Castrop-Rauxel verweist: Das alte Schiffshebewerk Henrichenburg regt seit jeher zu Spekulationen an. Wer waren die Erbauer dieses...
Artikel lesen   Ausgabe: 86   S. 7   (8/2012)
In der Stadt

Es war einmal …

… ein stolzes Völkchen im hohen Norden. Die Menschen waren eigenständig und besaßen sogar eine eigene Ritterburg. Doch eines Tages, man schrieb das Jahr 1975, wurden sie in eine andere Stadt eingemeindet, was...
Artikel lesen   Ausgabe: 86   S. 6   (8/2012)
In der Stadt

60 Jahre Parkbad Nord

Mit bloßen Füßen über die heißen, rauen Steine trippeln. Den charakteristischen Duftmix aus Chlor und würzigen Pommes einatmen. Die Augen zusammenkneifen, weil die Nachmittagssonne hell auf dem tü...
Artikel lesen   Ausgabe: 85   S. 9   (7/2012)
In der Stadt

Zwischen Fischreihern und Schwänen

An den Halterner Badesee? Zum Wasserspielplatz am Schiffshebewerk Henrichenburg? Zum Tauchgang in den Silbersee? Oder doch lieber eine Kanutour? Vielen mag es gar nicht bekannt sein, aber auch wassertouristisch hat unsere Region eine...
Artikel lesen   Ausgabe: 85   S. 7   (7/2012)
In der Stadt

Casterix – die FAIRienspiele

Nur noch wenige Tage – der Countdown läuft – dann ist es endlich so weit. Ferien! Die einen zieht’s nach Spanien, die anderen nach Holland. Aber was ist mit denen, die nicht verreisen, sondern hier in Castrop-...
Artikel lesen   Ausgabe: 85   S. 6   (7/2012)
In der Stadt

Kinder entdecken die Stadt!

Wie komme ich am schnellsten zum Bolzplatz? Wo kann man gut Skaten oder Fahrrad fahren? Welche Kinos, Schwimmbäder und Jugendzentren befinden sich in meiner Nähe? Und wo gibt es das leckerste Eis? Der Sommer ist...
Artikel lesen   Ausgabe: 84   S. 40   (4/2012)
In der Stadt

Was huscht da durchs Gehölz?

Haben Sie gewusst, dass es in der Metropole Ruhr, einem der größten industriellen Ballungsräume Europas, rund 300 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von ca. 20.000 Hektar gibt? Eines von ihnen darf ich...
Artikel lesen   Ausgabe: 84   S. 6   (4/2012)
In der Stadt

Kleiner Winterspaziergang

Es gibt in Castrop-Rauxel kaum einen Ort, wo Bergbauvergangenheit, moderne Wirtschaft und Naturlandschaft räumlich so stark ineinandergreifen wie ›auf Schwerin‹. Montag, 20. Februar, 9.15 Uhr. 2 Grad Auß...
Artikel lesen   Ausgabe: 83   S. 22   (2/2012)
In der Stadt

Weihnachtsbummel in Ickern

Mini-Radios: Klein aber oho! Was? Das soll ein Radio sein? Kaum vorstellbar, dass aus dieser kleinen Box à 10 x 20 x 15 cm kristallklare Töne kommen sollen. Doch Detlef Kipar beweist es uns. »Radios werden immer...
Artikel lesen   Ausgabe: 82   S. 16   (12/2011)
In der Stadt

Weihnachten in ›Schwarz-Weiß‹

Schneestürme und Lichterglanz, Adventskränze, Geschenke, der verlockende Duft nach Bratäpfeln … All das gab es früher schon. Und doch unterschied sich das Weihnachten der Nachkriegszeit stark von dem Fest, wie...
Artikel lesen   Ausgabe: 82   S. 6   (12/2011)
In der Stadt

›Bienen, Blumen, Begegnungen‹

Weitläufige Blumenwiesen glänzen in der milden Herbstsonne. Am Wegesrand werfen mächtige Linden ihre langen Schatten. Das würzige Aroma von frisch gemähtem Gras liegt in der Luft. Hier zupft eine Frau emsig...
Artikel lesen   Ausgabe: 81   S. 27   (10/2010)
In der Stadt

Glück auf!

Wer sich von Ickern aus Richtung Waltrop aufmacht und ein paar hundert Meter hinter dem griechischen Kulturzentrum AGORA rechts in den Rapensweg einbiegt, der findet sich in einer neuen Welt wieder: Zunächst wird die breite Stra...
Artikel lesen   Ausgabe: 81   S. 5   (10/2011)

Seiten