WISSENSWERTES

Zur neu-gestalteten Stadtmagazin-Webseite
(seit 2010 erscheinen dort alle neuen Inhalte)

Thomas Nückel
Promi-Interview

Seit zwölf Jahren ist Thomas Nückel der Mann des Forums für Öffentlichkeitsarbeit und Presse. Als freier Mitarbeiter – und er arbeitet gerne frei, weil es ihm Raum lässt für seine vielen anderen beruflichen und privaten Standbeine. Eines davon steht beim WDR im Studio Essen. Viele kennen ihn als Reporter aus der Mini-Kult-Serie ,Unsere Straße‘ innerhalb der Lokalzeit. Aber auch hinter der Kamera ist er aktiv, dann geht es jedoch eher um historische und wirtschaftliche Themen.
Sein wohl ,ansprechendstes‘ Markenzeichen ist die warme, tiefe Stimme mit dem markanten Vibrato. Und so ist Thomas Nückel sowohl als Sprecher in Umweltfilmen, bei Hörspielen als auch auf Hörbüchern zu vernehmen wie in ,Die Tunisreise der Maler Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet‘.
Im gerade neu konstituierten Regionalverband Ruhr sitzt der überzeugte Ruhrgebietler im Vorstand und ist zusätzlich Mitglied der Verbandsversammlung. Und wenn die Zeit es dann noch zulässt, engagiert er sich fürs ,Kleine Theater Herne‘, einer Theater- und Kleinkunstbühne in alter ,Zimmertheater‘-Tradition. Hier steht er auch ausgesprochen gern selbst auf der Bühne.
Welchen Stellenwert hat bei allen Aktivitäten die Arbeit für das Forum? „Einen großen!“, betont er sehr überzeugend. „Wir sind ein tolles Team. Ich lerne bemerkenswerte Menschen und Künstler kennen. Wo sonst hat man die Möglichkeit, Hermann van Veen oder Michael Mittermeier vor, auf und hinter der Bühne kennen zu lernen? Das Erstaunliche: Die meisten von ihnen sind äußerst sympathisch und erfrischend normal.“

Name
Thomas Nückel
Alter
42
Studium/Beruf
Journalist
Haarfarbe/Augenfarbe/Größe/Gewicht
dunkelblond-grau/Blaugrün/187/99
Familienstand
ledig/keine Kinder
Berufliches Ziel
Ich mache das, das ich machen wollte: Ich tanze auf vielen Hoch-
zeiten. Privates Ziel mehr Zeit für Urlaub
Hobby
Lesen, Theater spielen, Theater betreiben
Was lesen Sie zurzeit?
Frey: Die Grundlagen der Sozialpsychologie
Letzter Theaterbesuch
»Die Möve« im Schauspielhaus Bochum
Letzter Kinobesuch
Vor zwei Wochen: Königreich der Himmel
Liebstes Urlaubsziel
Karibik, Halbinsel Samana in der Dominikanischen Republik
Urlaub in diesem Jahr
nicht möglich
Welches Land möchten Sie kennen lernen?
Brasilien – finde ich spannend!
Wo und was essen Sie am liebsten?
Hühnchen in verschiedenen Formen, bevorzugt im türk. Imbiss am Herner Bahnhof
Wem möchten Sie gern einmal Ihre Meinung sagen?
Den Programmmachern von MTV und VIVA
Wem möchten Sie gern einmal begegnen?
Goethe und Bruno Ganz
Welche Charaktereigenschaften mögen Sie gar nicht?
Hektik, cholerisches Verhalten
Welche Charaktereigenschaften bevorzugen Sie?
Geduld, Sachlichkeit, Ruhe
Ihre Stärke?
Geduld, Ruhe und Überzeugungskraft (überrascht mich oft selbst)
Ihr Schwachpunkt?
Ich trödel morgens zu lange, lade mir zu viel auf.
Auf was freuen Sie sich?

  • dass ich demnächst im Theater wieder aktiv werde, vermutlich in einem Loriotstück
  • auf ein neues Hörspiel: Carmen

3 Wünsche haben Sie frei:

  • niemals in eine Kriegssituation geraten
  • gesund bleiben
  • dass die Erde lebenswert bleibt
Artikel von S. 18 in Ausgabe 43 (07.2005)

zum Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis | andere Stadt / Home | Impressum

Archivierte Beiträge
Rubrik: In der StadtKulturKulinarischesSport & Freizeit
Bauen & WohnenHeiteres & BesinnlichesWissenswertes